Unsere dienstleistung So Posting Worker by ASD begleitet sie von a bis z bei ihren formalitäten für die entsendung von arbeitern in Frankreich und Italien

Wussten Sie Schon?

Die Regeln für die Entsendung unterscheiden sich je nach Tätigkeitsbereich und Land, in welches der Angestellte entsendet wird.

Wählen Sie Ihren Tätigkeitsbereich:

Was versteht man unter Entsendung von Arbeitnehmern?

Ein entsendeter Arbeitnehmer ist ein Angestellter, der von seinem Arbeitgeber für eine temporäre Mission in ein anderes Mitgliedsland gesendet wird. Ein Arbeitgeber, der in einem anderen Land Leistungen erbringt, muss für seine entsandten Arbeitnehmer die Sozialgesetzgebung des Ziellandes einhalten, insbesondere die Meldepflichten, die Bezahlung und die Arbeitsbedingungen (Arbeitszeit, Ruhezeit, usw.).
Die Entsendung von ausländischen Arbeitnehmern ist eine sehr streng geregelte Praxis. Bei Nichteinhaltung der Verpflichtungen können je nach Zielland schwere Sanktionen verhängt werden.

Welche Verpflichtungen haben Sie, wenn Sie innerhalb Europas einen Arbeitnehmer entsenden?

Voraberklärung für die Entsendung von Arbeitnehmern

Für jeden entsandten Mitarbeiter und für jede Mission müssen Sie eine Voraberklärung für die Entsendung von Arbeitnehmern ausfüllen. In unserer Eigenschaft als Vertreter bieten wir Ihnen an, für Sie ein Konto zu erstellen und die Voraberklärungen für die Entsendung von Arbeitnehmern für alle Ihre entsandten Angestellten auszufüllen. Sie erhalten eine Benachrichtigung für die Bereitstellung der Erklärung, die Sie vor Beginn seiner Mission an Ihren Arbeitnehmer übergeben.

accueil2
Vertretungsvereinbarung

Wenn Sie Angestellte entsenden, haben Sie die Verpflichtung, einen Vertreter zu ernennen, welcher als Bindeglied zwischen den Behörden und Ihrem Unternehmen dient. Unsere Dienstleistung schließt diesen zentralen Faktor natürlich ein.

accueil1
Unterstützung im Laufe der Kontrolle der Arbeitsbehörden

Die Arbeitsaufsichtsbehörde, die Polizei und die Gendarmerie können Ihre entsandten Angestellten jederzeit vor Ort kontrollieren. Bei einer Kontrolle stellt der Vertreter alle notwendigen Dokumente bereit, um Ihre Konformität zu belegen und den Forderungen der Behörden nachzukommen.

accueil3

WER SIND WIR?

So Posting Worker by ASD ist ein Online-Dienst, welcher Unternehmen, die innerhalb Europas Arbeitsnehmer entsenden, die Möglichkeit bietet, alle erforderlichen Formalitäten zu erledigen und zu sichern. Diese Dienstleistung wurde von ASD Group, Spezialist der internationalen Unternehmensentwicklung seit 20 Jahren, gegründet. Dank ihrer Präsenz in 25 Ländern bietet die Firmengruppe einen Vertretungsdienst in dem Land der Entsendung sowie sämtliche zusätzliche Dienstleistungen, die an die Gesetzgebung des Landes und an den Tätigkeitsbereich angepasst sind.

EINE MASSGESCHNEIDERTE UNTERSTÜTZUNG

Ein einziger Ansprechpartner, der Ihre Sprache spricht

 Verwaltung Ihrer Verpflichtungen

Personalisierte Unterstützung im Falle von Kontrollen

Die Entsendung von Arbeitnehmern ist ein Status, der in der europäischen Richtlinie vom 16. Dezember 1996 festgelegt ist, der die Beschäftigung eines Arbeitnehmers, der in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union beschäftigt ist, in das Hoheitsgebiet eines anderen Mitgliedstaats entsandt werden kann. Die Vergütung und Arbeitsbedingungen des entsandten Arbeitnehmers hängen vom Gastland ab, während die Sozialversicherungsbeiträge die seines Herkunftslandes sind.
Abgeordnete Arbeit sollte grundsätzlich einem Bedarf an Fach- und Leiharbeitnehmern in einem bestimmten Bereich entsprechen. Es kann sich um einen Dienstleister, eine Gruppe oder eine Zeitarbeitsfirma handeln. Bilaterale Abkommen ermöglichen auch die Aufteilung der Arbeit zwischen europäischen und nichteuropäischen Ländern.

Rechtliche Rahmenbedingungen für entsandte Arbeitnehmer

Die Regeln, die 1996 im Zusammenhang mit der Entsendung von Arbeitnehmern erlassen wurden, sind in der Entsenderichtlinie festgelegt. Im Jahr 2014 wurde eine Durchsetzungsrichtlinie verabschiedet, um Betrug zu reduzieren, Vorschriften zu umgehen und den Informationsaustausch zwischen den Mitgliedstaaten zu verstärken. Diese Richtlinie aus dem Jahr 2014 betrifft die Erbringung von Dienstleistungen (Umsetzung der Richtlinie 2014/67 / EU). Die Umsetzung in nationales Recht war vor dem 18. Juni 2016 obligatorisch.
Diese Richtlinien berücksichtigen jedoch nicht alle Feinheiten der verschiedenen Bewertungsmethoden.

Dauer der Entsendung von Mitarbeitern

Für den Zeitraum der Abordnung kann die Steuerstatusregel, die einen Schwellenwert von 183 Arbeitstagen pro Geschäftsjahr festlegt, die Dauer der Abordnung beeinflussen.

Arbeitsbedingungen, Vergütung und Sozialabgaben

Vergütung und Arbeitsbedingungen unterliegen der Gesetzgebung des vorübergehenden Gastlandes.
Darüber hinaus sind die Sozialversicherungsbeiträge die des Ursprungslandes, was zu Wettbewerbsverzerrungen aufgrund von Sozialdumping führen kann.

Nach Auffassung des EuGH umfasst der „Mindestlohnsatz“, den ein Mitgliedstaat beantragen kann, einen entsandten Arbeitnehmer zu zahlen, Urlaub, tägliche Entschädigung für lose Arbeit und Entschädigung für die Dauer der Reise auf derselben Grundlage wie örtliche Arbeiter.

Die Höhe des Mindestlohns bezieht sich auf das Bruttogehalt des Gastlandes und beinhaltet den erhöhten Satz für Überstunden.
Die Entsendungsfirmen haben kein klares Verständnis für die Mechanismen der Vereinbarung, wenn Löhne in einer Branchenvereinbarung festgelegt werden, wodurch sie die geltenden Mindestlohnsätze unterschätzen.
Das Hauptproblem für entsandte Arbeitnehmer ist die Umsetzung der geltenden Regeln, und die Gewerkschaften fordern für dieselbe Arbeit dieselbe Vergütung an derselben Stelle.

BLOG

  • Employee secondment : an online service to simplify formalities

    Employee secondment : an online service to simplify formalities

    The magazine IN Antipolis (formerly Select Antipolis) has dedicated two pages to the posting of workers, and more particularly to the services of ASD Group in the field.

     

    Read more

  • Posting of foreign workers to France – new decree

    Posting of foreign workers to France – new decree

    Starting from 1st July 2017, a new decree reinforces the rules regarding the posting of employees, in particular in the Building & Public Works and Transport sectors, to combat illegal international services. Indeed, the number of workers posted has increased over the past few years. Public and private Project owners and principals are confronted with an increasing number of obligations when they use a posted worker.

    Read more

  • Construction industry: inform your posted workers about the French labour law

    Construction industry: inform your posted workers about the French labour law

    When a company established abroad temporarily posts its employees on the French territory, the posted employees are under the same labour regulation as the employees of a company in France carrying out the same type of activity. In order to fight against illegal practices, the law requires that information related to the French labour law is made accessible and understandable for the posted workers via a poster and a document of information.

    Read more

  • Revaluation of SMIC in 2018

    Revaluation of SMIC in 2018

    As of January 1, 2018, the French Minimum Interprofessional Growth Salary (SMIC) has been revalued.

    In 2017, it was € 9.76 gross, or € 1,480.27 gross monthly (based on 35 hours per week), and has now been adjusted by 1.2%. It will now reach around € 1,498.47 gross monthly, or € 9.88 gross hourly.

    Read more

  • Secondment in the construction sector, do you know all your obligations?

    Secondment in the construction sector, do you know all your obligations?

    The Identification Card for Construction Workers (or BTP Card) is one of the main obligations of workers in the construction sector since March 22th, 2017.

    In France, an employee seconded from a company established outside France in the construction sector has the obligation to be in possession of his professional identification card. The same goes for an employee of a French company since October 1st, 2017.

    Read more

  • Construction and public works: new sanctions related to posting of workers

    Construction and public works: new sanctions related to posting of workers

    In order to fight against the fraud in international business, France has introduced new sanctions related to the posting of workers. Indeed, the project owners, principals and employers established outside of France will now have to follow new rules in order to avoid sanctions.

    Read more

    NEWSLETTER

    Finden Sie alle von unseren Experten entschlüsselten Neuigkeiten

    Unsere Experten stehen Ihnen zur Verfügung um Ihnen alle Fragen zu beantworten.

    barre-blanche
    Contactez-Nous

    Contactez-nous par email et nous vous répondrons dans les plus brefs délais.

    Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt